Kiltig-kultig: Men´s Day „Scottish Experience“ am 29.9.2021

Kiltig-kultig: Men´s Day „Scottish Experience“ am 29.9.2021

Sponsor Jürgen Bichelmeier und Rack & Schuck sorgen für Highland-Feeling und Hochgenüsse

Auch wenn Haggis normalerweise eher nicht auf dem Speiseplan der meisten Men´s Day-Gourmets steht – einmal im Jahr muss es dann doch sein: bei der nun schon traditionellen „Scottish-Experience“ Ende September. Auch Whiskeys und der Scottish Piper gehören zum Scottish Way of Life, den die mehr als 40 Teilnehmer auch heuer wieder genießen durften. Lieber Jürgen, es macht uns einfach „speechless“, was Du das jedes Jahr auf die Beine stellt. Vielen Dank und gerne wieder auch in 2022. Schön auch, dass Du die Tradition der gravierten Jahrgangs-Whiskey-Gläser auch dieses Jahr fortgesetzt hast – in manch einer Vitrine wächst da eine kleine Sammlung heran.

Das eigentliche Spielgeschehen des Tages stand unter dem Motto „Scotland – four seasons a day – wobei die Regenzeit an diesem Nachmittag nicht ganz so heftig hätte ausfallen müssen. Anyway – alle waren mit Spaß, Motivation und sportlichem Ehrgeiz bei der Sache. Los ging es um 12.00 per Zeitstart von Tee 1 und 10 – mit 45 wackeren Teilnehmern verteilt auf 15 3er-Gruppen – die dann auch alle irgendwann an Loch 19 bei Claudio „McGiorgiutti“ ankamen.

Hoch, hochwertig und hochprozentig her...

.... ging es bei der Abendveranstaltung. Zunächst erhielt der Sponsor des Abends, Jürgen Bichelmeier, von Captain Jo Löb nicht nur den Erstlings-Whiskey einer (noch) kleinen schottischen Destillerie zum Geschenk – der Men´s Day hatte ihm in Schottland auch ein paar Quadratmeter renaturiertes Land gekauft – und ihn dadurch zugleich, verbrieft durch eine Urkunde, offiziell in den Adelstitel eines Laird erhoben. Eingebettet in die Speisenfolge, die traditionell mit dem Haggis und der „Address to a Haggis“ des schottischen Nationaldichters Robert Burns begann – vorgetragen vom letztjährigen Bruttosieger Reiner Wiegand, konnten die Teilnehmer einmal mehr Tradition, Kulinarik, Musik und Anekdoten aus dem Land der „Kilt-Träger“ genießen. Natürlich nicht ohne auch dieses Jahr wieder zwei hervorragende Highland- Whiskeys verkosten zu dürfen. Zwischendurch sorgten Claudio und sein Team dafür, dass es nicht nur bei Haggis blieb, sondern auch Leckereien wie Lammkarree an Speckbohnen und ein fruchtiges Dessert serviert wurden – und auch der ein oder andere, weniger hochprozentige oder gar alkoholfreie Durstlöscher. Slàinte mhath, ausgesprochen slan-ge-var – was aus dem Schottischen übersetzt schlicht und einfach „Prost“ heißt. Ob der Ruf so in Schottland auch bei einer „Lady“ ertönt?

Drei Teilnehmer tragen ab sofort den Titel "Sir"

Kaum war die Hauptspeise – begeleitet von einem vollmundigen Primitivo-Rotwein – eingenommen und die Nachverdauung mit einer weiteren Runde Whiskey angeregt, schritten die Captains zusammen mit dem Sponsor zur Siegerehrung. Bei den Sonderwertungen gewann Rudi Lang den Longest Drive auf Spielbahn 8, während Michael Stetter den Nearest to the Pin an Loch 13 für sich entscheiden konnte. Der „Zieleinlauf“ Netto B lautete Alfons Humburger – als Men´s Day Rookie erstmals dabei – mit satten 43 Nettopunkten vor Rainer Oestreicher (40) und Cengiz Okutan (37). Enger zu ging es in der „A-Klasse“: Hier holte sich Gernot Lempert den Sieg (33), im Stechen vor Ulrich Bäurle und Stephan Seyffer (32) – ebenfalls ein Men´s Day Rookie. Beide Nettosieger wurden vom Scottish Piper mit dem Schwert geadelt und tragen nun den Titel „Sir“ – ebenso wie der Bruttosieger. „Es kann nur einen geben“ – entsprechend des Untertitels des Kultfilms „Highlander“ aus dem Jahr 1986 (jaja, 35 Jahre ist das schon wieder her…) verkündete Jürgen Bichelmeier den Gewinner der Königsklasse: er heißt Michael Stetter, spielte 25 Bruttopunkte (bei gleichzeitig 37 NP) und darf sich für 2022 auf das Rezitieren des „Adress to a Haggis“ freuen. Und wir, die einen vielleicht neidisch, die meisten aber sicher froh, die Strophe nicht aufsagen zu müssen – freuen uns schon jetzt auf das literarische Ereignis.

Zum Schluß hat der Autor (bis auf die Jahreszahl natürlich) einfach vom letztjährigen Bericht abgeschrieben – denn schon da wurde alles gesagt: Lieber Jürgen, es war ein denkwürdiger Abend, für den wir Dir als Men´s Day herzlich danken. Du hast es erneut geschafft, das Event des letzten Jahres noch mal zu toppen – wie ein Highländer immer höher hinaus. Wir sind schon jetzt gespannt auf 20212. Zuvor aber kommen das…

IC-Spiel mit dem GC Neustadt am 6. Oktober 2021,…

ein weiterer Men´s Day am 13. Oktober 2021, das Men´s Day Finale powered by Erik Boecken am 27. Oktober und der Men´s Day Abschluss am 20. November 2021 (der letztes Jahr ja wegen C. ausfallen musste). Bitte vormerken und anmelden.

Bis dahin schönes Spiel – wo immer ihr aufteet.

Dirk Heyden
Men´s Vice Captain
30.09.2021

 

Service

Golfclub
Mannheim-Viernheim 1930 e.V.

Alte Mannheimer Str. 5
68519 Viernheim
Tel: 06204/6070-0
E‑Mail: info@gcmv.de

Geschäftsstelle:

Mo:09:00 – 18:00 Uhr
Di – Fr:09:00 – 18:00 Uhr
Sa:09.00 – 18:00 Uhr
So + Feiertag:09.00 - 18.00 Uhr

Gastronomie:

Tel:06204/6070-20
E‑Mail (keine Reservierung):info@1930....
Mo:geschlossen
Di ‑ So:11:00 - ca. 22:00
Küchenschluss  21 Uhr

Pro-Shop

Tel:06204/9295200
Mo:geschlossen
Di - Fr:10:00 - 17:00 Uhr
Sa/So10:00 - 15:00 Uhr