Mannschaften

Seahawks müssen sich den starken Wölfen aus SLR geschlagen geben

Seahawks müssen sich den starken Wölfen aus SLR geschlagen geben

Bei sonnigem und leicht windigem Wetter wurden am Samstag zwischen den teilnehmenden Mannschaften des GC St. Leon-Rot, des aus 2019 noch amtierenden Deutschen Meisters GC Stuttgart-Solitude, des GC Herzogenaurach, des Aufsteigers Münchener GC und dem GC Mannheim-Viernheim am Vormittag acht Einzel und am Nachmittag die Vierer-Partien gespielt. Das junge Team des Gastgebers, trainiert von PGA-Headcoach Ted Long und dem ehemaligen European-Tour-Spieler und angehenden PGA-Coach Florian Fritsch, lag nach den Einzeln am Samstag 8 Schläge hinter den jungen Wölfen aus St. Leon-Rot. Am Nachmittag starteten die Vierer, die die Mannheimer mit -9 Schlägen für sich entscheiden konnten. So ging es am Sonntag in ein enges Kopf-an-Kopf Rennen in den Einzeln zwischen dem GC St. Leon-Rot und dem GC Mannheim-Viernheim 1930 e.V. Einen guten Start erwischte Marc Alexander Hammer, der bereits nach 8 Bahnen 4 unter Par lag. Dennoch gingen ihm und den Mannheimer Seahawks um Coach Ted Long am Ende die Puste aus und es reichte zuhause doch nur für Platz 2.

Die Endergebnisse nach 3 Runden im Überblick:

  1. St. Leon Rot – 34
  2. GC Mannheim-Viernheim 1930 e.V. -16
  3. Stuttgarter GC Solitude -13
  4. Münchener Golf Club +10
  5. GC Herzogenaurach +92

Die komplette Ergebnisliste finden Sie hier.

Ein ausführlicher Spieltagsbericht findet sich hier.

Service

Golfclub
Mannheim-Viernheim 1930 e.V.

Alte Mannheimer Str. 5
68519 Viernheim
Tel: 06204/6070-0
E‑Mail: info@gcmv.de

Geschäftsstelle:

Mo:09:00 – 18:00 Uhr
Di – Fr:09:00 – 18:00 Uhr
Sa:09.00 – 18:00 Uhr
So + Feiertag:09.00 - 18.00 Uhr

Gastronomie:

Tel:06204/6070-20
E‑Mail (keine Reservierung):info@1930....
Mo:geschlossen
Di ‑ So:11:00 - ca. 22:00
Küchenschluss  21 Uhr

Pro-Shop

Tel:06204/9295200
Mo:geschlossen
Di - Fr:10:00 - 17:00 Uhr
Sa/So10:00 - 15:00 Uhr