Mannschaften

Ein "Hammer"-Wochenende für die Golfer des GCMV

Ein "Hammer"-Wochenende für die Golfer des GCMV

Quelle: golf.de

Quelle: golf.de

Quelle: europeantour.com

Hurly starker Siebter bei Barracuda Open - Aktuell 18. im Race to Dubai

Für Hurly Long lief das Wochenende auf der PGA Tour sehr gut. Sammelte der Deutsche während der ersten beiden Runden noch zu viele Schlagverluste, minimierte er in Runde 3 und 4 die Fehler und produzierte mehr Schlaggewinne. Am Moving Day schob sich Long mit zehn Punkten (sechs Birdies, zwei Bogeys) ins obere Drittel des Leaderboards. Am Finaltag setzte Long früh die Konkurrenz mit vier Birdies auf den ersten Neun unter Druck. Die Bogeys auf den hinteren Neun schmerzten im Stableford-Modus nicht so sehr wie im Zählspiel, stattdessen brachte der 26-Jährige noch drei weitere Birdies und damit wertvolle Punkte auf die Scorekarte. Zwölf Punkte am Finaltag und 33 insgesamt bedeuten den geteilten 7. Rang für Hurly Long, der damit zwei Top-Ergebnisse bei den Turnieren auf der PGA Tour feiert. "Es hat eine Menge Spaß gemacht. Mein Spiel war solide", freute sich der Olympionike über "eine Menge guter Schläge". "Es ist eine große Ehre, auf der PGA Tour zu spielen. Noch größer ist die Ehre, wenn man anständig abschneidet." In den letzten beiden Wochen co-sanktionierten die PGA Tour und DP World Tour ihre Turniere und öffneten diese so für Spieler beider Touren. Hurly Long nutzte das Gastspiel in den USA, spielte bei der Barbasol Championship um den Sieg mit (T4) und platzierte sich bei der Barracuda Championship auf T7. "Die PGA Tour ist mein Ziel. Ich liebe die DP World Tour und werde immer wieder dorthin zurückkehren, auch wenn ich eine PGA-Tour-Karte habe, aber das ist das, wovon ich als Kind geträumt habe. Die Chance, eine PGA-Tour-Karte zu bekommen, werde ich mir nicht entgehen lassen", erklärte Long, der sich über die Korn-Ferry-Tour-Finals qualifizieren möchte. "Letzte Woche hatte ich natürlich die Chance zu gewinnen, das hätte die Sache ein bisschen einfacher gemacht, aber es hat mich in eine gute Position gebracht, und ich denke, das sollte reichen, um dorthin zu kommen."

Deutscher Sieg auf der Challenge Tour – Marc Hammer gewinnt in Österreich

Mit zwei Schlägen Vorsprung holt der 23-Jährige Marc Hammer in Österreich den Sieg. Es ist erst sein sechster Auftritt auf der Challenge Tour, sein vierter in diesem Jahr. Aber nach einem verpassten Cut, einer Top-50- und einer Top-25-Platzierung darf Marc Hammer sich Challenge-Tour-Sieger nennen. Entscheidend war seine überragende Leistung am Wochenende, wo er den Rest des Feldes mit zwei 66er Runden ausstach. Von Platz 7 ins Finale gestartet, musste er auf den ersten Neun zwei Bogeys hinnehmen - fehlerfrei gelang es ihm diese Woche nicht, durch eine Runde zu kommen. Aber mit drei Schlaggewinnen dazu machte er die ersten Ränge gut. Mit Birdies auf der 13 und 15 sicherte er sich eine knappe Führung, aber keineswegs bereits der sichere Sieg, denn die Verfolger waren nicht weit weg. Mit einem abschließenden Birdie sicherte Hammer mit zwei Schlägen den Vorsprung und durfte nach dem Sieg bei der Pro Golf Tour vor wenigen Tagen im GC Holledau erneut feiern.

Seahawks machen in Marienburg fette Beute

In der 1. Bundesliga Süd der Herren gibt es einen Showdown um Platz zwei. Den vierten DGL-Spieltag im Marienburger GC entschied der GC Mannheim-Viernheim (-15) vor dem Münchener GC (-9) und Tabellenführer St. Leon-Rot (+2) für sich. Die Seahawks feierten damit ein beeindruckendes Comeback und machen das Rennen ums zweite Final-Four-Ticket so richtig spannend. Das muss runtergegangen sein wie Öl. Mannheims Männer lagen sich in den Armen, lachten, übergossen sich mit Wasserflaschen und feierten. So schön kann ein Ausflug nach Köln sein. Nicht nur, weil die frisch renovierte Anlage des Marienburger GC zwei großartige Golf-Tage möglich machte. Nein, auch weil sich die Mannschaft aus dem GC Mannheim-Viernheim (GCMV) in dieser so wichtigen vierten DGL-Runde in der 1. Bundesliga Süd eindrucksvoll im Kampf um Platz zwei zurückmeldete. „Das tut gut. Wir sind sehr glücklich, dass wir unseren Score zusammengehalten und unser Ding gemacht haben. Jetzt haben wir es in zwei Wochen in München selbst in der Hand und das ist ein gutes Gefühl“, sagte ein sehr zufriedener GCMV-Coach Florian Fritsch.
Hier geht es zum ganzen Bericht auf Golf.de.

Damen von Ausfällen geplagt-Nur Vierter im GC Neuhof. Klassenerhalt wird ein Wunder

Im GC Neuhof trat das Damenteam an. Zuletzt gesteigert auf Platz Zwei und noch mit allen Möglichkeiten, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen, musste das Damenteam zum Heimspiel des direkten Konkurrenten GC Neuhof.
Leider kam es Samstag zu mehreren krankheitsbedingten Ausfällen, so dass am Sonntag nicht die Bestbesetzung antreten konnte. Mit dabei war jedoch Malu Brinker, die sich nach einer Rückenverletzung wieder ins Team zurückkämpfen konnte.
Bereits in den Einzeln zeigte sich, dass die anderen Teams und vor allem der GC Neuhof besser ins Spiel fanden und so die GCMV Damen bereits 20 Schläge hintendran waren.
Da konnten leider auch die Vierer nichts mehr ändern, so dass es am Ende nur ein Vierter Platz wurde und der Schritt zum Klassenerhalt am letzten Spieltag im GC Westpfalz fast an ein Wunder grenzt.

Herrenteam 2 gewinnt in der DGL Landesliga Heimspieltag und steigt auf

Vier Spieltage, vier Mal erster Platz, so die Bilanz der zweiten Herrenmannschaft des GC Mannheim-Viernheim 1930 e.V.
Die sogenannte „Perfect Season“ von der gesprochen wird, wenn jeder Spieltag als Erster beendet wird, ist also noch möglich.
Das Team um Teamcaptain Rafael Pfenning spielte mit +61 Schlägen vor dem Zweiten GC Urloffen mit +84 erneut einen deutlichen Vorsprung heraus und hat nun mit 6 Zählern Vorsprung den Aufstieg in die Oberliga schon vor dem letzten Spieltag sicher.


Quellen: Golf.de/Golfpost.de/europeantour.com

 

Service

Golfclub
Mannheim-Viernheim 1930 e.V.

Alte Mannheimer Str. 5
68519 Viernheim
Tel: 06204/6070-0
E‑Mail: info@gcmv.de

Geschäftsstelle:

Mo09:00 - 16:00
Di - Fr09:00 - 18:00
Sa/So/Feiertag09:00 - 16:00

Gastronomie:

Tel:06204/6070-20
E‑Mail (keine Reservierung):info@1930....
Mo:geschlossen
Di ‑ So:11:00 - 22:00 Uhr
Küchenschluss 21:00 Uhr

Pro-Shop

Tel:06204/9295200
Mo:geschlossen
Di - Fr:10:00 - 17:00 Uhr
Sa/ So / Feiertag10:00 - 16:00 Uhr