Mannschaften

BW - Mannschaftsmeisterschaft der Damen in der 1. Liga

BW - Mannschaftsmeisterschaft der Damen in der 1. Liga

Der 2. Tag sollte uns eine Premiere bescheren

Ein wetterbedingt wunderschönes Wochenende in der Nähe von Freiburg, auf dem Golfplatz von Tuniberg, stand uns bevor. Ein Platz, den viele von uns kannten. Wir wussten: dieser Golfplatz liegt uns, auch waren wir durch unserer Proette Anja Engelhardt bestens vorbereitet. Beruhigend war vor allem, sie bei diesem Turnier dabei zu wissen. Gute Voraussetzungen!

Wir waren bereit, uns der bevorstehenden Aufgabe zu stellen. Das Ziel war, in der 1. Liga zu verbleiben.

Eva und Tassa organisierten im Vorfeld den Clubbus und eine gemütliche Unterkunft in einem Gasthaus mit dazugehörender Landwirtschaft. Der Gastraum war urig, das Essen gut und wir hatten es am Abend nicht weit ins Bett.

An diesem Wochenende trafen sich 8 Mannschaften:

GC St. Leon, GC Stuttgart Solitude, GC Heddesheim, um die Favoriten zu nennen, sowie der GC Hetzenhof, GC Heidelberg-Lobenfeld, GC Schloss Liebenstein und wir natürlich.
Die Handicaps reichten von +4,6 bis -14,5. Nur die Favoriten hatten Spielerinnen im „+“-Bereich.

Die Proberunde bestätigte unsere Platzeinschätzung und Anjas Aufstellung. Anja war rund um die Uhr für uns da. Das intensive Training und die absolvierte Proberunde über 18 Bahnen bereiteten uns perfekt auf das Turnier vor. Jede Spielerin erhielt von Anja noch eine „Grünanalyse“, abgestimmt auf die kommenden Fahnenpositionen. So konnten wir das Abendessen genießen….!

Der Zählwettspieltag legt fest, welche Mannschaften um die Meisterschaft spielten und welche gegen den Abstieg kämpfen müssen.

Platz 1 - 4 spielt um die Meisterschaft, Platz 5 - 8 gegen den Abstieg.

Das Ergebnis:

1. GC St. Leon-Rot e.V. 367 Schläge
2. Stuttgarter GC Solitude 373 Schläge
3. GC Heddesheim 382 Schläge
4. GC Hetzenhof 402 Schläge
5. GC Mannheim-Viernheim 423 Schläge
6. Fürstlicher GC Oberschwaben 430 Schläge
7. GC Heidelberg-Lobenfeld 436 Schläge
8. GC Schloss Liebenstein 440 Schläge

Wir alle haben konstant gespielt, es gab keinen Ausrutscher. Sicherlich konnte jede Spielerin den einen oder anderen Schlag nennen, der unnötig war, aber letztendlich haben wir uns über den 5. Platz gefreut.
Er war eine gute Ausgangsbasis für den nächsten Spieltag, das Lochwettspiel mit unserem Gegner, dem GC Liebenstein.

Besonders gefreut haben wir uns für Tassa. Sie hat ihren mentalen Knoten platzen lassen, hat sich unterspielt und war damit die Beste des Teams. Dies ist ihr bei den Zählwettspielen für die Mannschaft lange nicht mehr gelungen! Auch hat uns an diesem Tag unser Captain „Chilli“ Marzell Rapp besucht und konnte sich vor Ort über die Leistung seiner Tochter freuen. Danke, dass du da warst „Chilli“.

Nun galt es die Strategie für den nächsten Tag zu besprechen. Das fiel Anja, mit ihrer großen Erfahrung nicht schwer. Sie stimmte uns ein und wir trainierten nochmals.

Die Fahrt am entscheidenden Tag zum Golfplatz war geprägt von der Schönheit dieser
Region: die Sonne und der Hochnebel zauberten eine unglaubliche Stimmung herbei.
Wir waren hochmotiviert! Unsere vier Einzel spielten voraus, gefolgt von den zwei Vierern.
Der Tag sollte uns eine Premiere bescheren.
Alle vier Einzel gewannen ihr Spiel, wobei Eva den schwersten Stand gegen ein Handicap von 1,1 hatte.
Sie ließ ihrer Gegnerin aber keine Chance, spielte das „Golf ihres Lebens“.

6 Punkte waren bei dem Lochwettspiel insgesamt zu verteilen, 4 Punkte hatten wir bereits und damit den Sieg. Diese Nachricht erreichte die Vierer am 17. Abschlag und auf dem 16. Loch. Beide Vierer lagen auf gutem Kurs und hätten zu weiteren Punkten beitragen können. Die Vierer schenkten der Mannschaft vom GC Liebenstein jeweils ihren Punkt.

Wir waren sehr glücklich und stolz auf unsere Leistung und den Verbleib in der 1. Liga von Baden-Württemberg.

Meister wurde der GC St. Leon-Rot, gefolgt von Stuttgart Solitude, GC Heddesheim und auf dem 4. Platz der GC Hetzenhof: Wir gratulieren!

Unser Dank gilt vor allem Anja Engelhardt für Ihr Engagement. Sie versteht jede einzelne Spielerin von uns zu motivieren, kennt jede genau, weiß wo sie ansetzen muss: „Anja, du bist fachlich und menschlich eine Wucht!“

Dabei waren an diesem Wochenende:

Anja Engelhardt, Proette und Captain

Das Team:
Anna Deitz, Jette Fuchs, Julia Hetzler, Marie-Louise Klug, Eva Mayer, Susanne Niegisch, Kim Paschke, Christiane Schrotz, Tarsilla Rapp, und Laura Weißig.

Sowie unsere unermüdlichen Caddies:

Steffen Berbalk, Helge Brück, David Frey, Yogi Widtmann.

Schön war es mit euch.

SN

Service

Golfclub
Mannheim-Viernheim 1930 e.V.

Alte Mannheimer Str. 5
68519 Viernheim
Tel: 06204/6070-0
E‑Mail: info@gcmv.de

Geschäftsstelle:

Mo:8 – 19 Uhr
Di – Fr:8 – 19 Uhr
Sa:8 – 19 Uhr
So + Feiertag:8 – 19 Uhr

Gastronomie:

Tel:06204/6070-20
E‑Mail:info@1930dasrestaurant.de
Mo:geschlossen
Di ‑ So:11.30 – 22.00 Uhr
Küche bis 21.00 geöffnet

Pro-Shop

Tel:06204/9295200
Mo – Fr:10 – 17 Uhr
Sa + So:10 – 15 Uhr