AktuellesAktuelle InfosPlatzbelegung, ÖffnungszeitenClublebenTurnierberichteDer Vorstand informiertNews einreichenClubPlatzMannschaftenGolf AcademyProshopGastronomieServiceGästeTurnierkalenderMitgliederbereichHall Of FameFörderverein Drive

Mitglied im Verein
"Leading Golf Clubs of Germany"
Leading Golf Clubs of Germany


Ausgezeichnet im Umwelt- und Qualitäts-Management mit dem Zertifikat "Golf und Natur-Silber"
DGV Silber


Vertreten in der ersten Bundesliga
Erste Bundesliga


Besuchen Sie uns auf Facebook


Hier geht es zur GCMV-APP


Saisonausklang 2018 mit Captains Cup und Men´s Day-Abschluss

Captains Cup powered by Erik Boecken

Am 31. Oktober 2018 fanden sich knapp 50 Teilnehmer zum Men´s Day Captains Cup zusammen. Gesponsert wurde die Veranstaltung von unserem lieben Mitglied Erik Boecken – hierfür gilt Dir unser herzlicher Dank, lieber Eric. Das Wetter meinte es erneut gut mit den Teilnehmern – wenngleich der sportliche Erfolg mit nur einer Unterspielung dann doch höchst überschaubar war. Bei der Abendveranstaltung – kulinarisch und servicemäßig wie immer bestens begleitet von Küchenchef Berger und seiner Mannschaft sowie dem Gastronomieteam – waren bei der Siegerehrung traditionell zuerst die Sonderwertungen an der Reihe. Den Nearest to the Pin an Bahn 6 gewann mit 6,66 m Axel Schmelzer, während der Neary an der 13 mit nur 1,20 m zur Fahne eine Beute von Roberto Bruhn wurde. Den Longest Drive an Spielbahn 14 gezündet hat dieses Mal Steffen Kohl. Als Sieger in der Nettoklasse B stand Wilfried Dorando mit 35 Nettopunkten ganz oben auf dem Treppchen, gefolgt von Siegfried Gebhard (34) und Rüdiger Treutler (32). Platz 3 in der Nettoklasse A ging an Axel Schmelzer (32), als Zweiter ging Reiner Wiegand (34) durchs Ziel. Sieger der Nettoklasse A und einziger „Unterspieler“ des Tages war Vice-Captain Wolfgang Zeh mit 37 Nettopunkten. Eine super Runde – auch wenn es zum Bruttosieg dann doch zwei Schläge (oder vielleicht auch ein Socket in den Wald mit Strafschlag) zu viel waren. Mit 22 Bruttopunkten hieß der Sieger – nicht zum ersten und sicher auch nicht zum letzten Mal – Roberto Bruhn.

Men`s Day Abschluss: golfen, gewinnen, genießen und gratulieren

Das gesellschaftliche Highlight einer jeden Men´s Day-Saison ist ohne Zweifel der Men´s Day-Abschluss. Die Beliebtheit der Veranstaltungen zeigte sich dieses Mal gleich doppelt: zum einen folgten der Meistertrainer Ted Long und der Meisterschaft-Mannschaftführer Frank Paul der Einladung des Men´s Day – zum anderen durften wir mit Patrick Ono, einem Freund von Ted, wohl zum ersten Mal einen Mitspieler aus Hawaii begrüßen. Mit Blick auf das Wetter des gesamten Sommers war es dann auch keine Überraschung, dass selbst am 24. November wohl manch einer überlegt hat, in kurzen Hosen anzutreten. Der herrliche Tag – gesponsert von den Men´s Day-Urgesteinen Wolfgang Dahler, Uwe Deitz und Klaus Schabig (danke, danke, danke) – begann mit einer 9-Loch Runde, gespielt als Texas Scramble. Bei den Sonderwertungen war alles klar: Michael Stetter hat an der 8 einen Super-Longest ausgepackt, an den selbst die üblichen Verdächtigen wie Richard Affar, Tilman Rüthers oder Ted Long (wieso heißt er eigentlich so?..) nicht mehr herankamen. „Wenig Humor“ beim Nearest to the Line an Bahn 1 zeigte Hans-Dieter Dämgen, den den Ball genau auf die Linie setzte und so allen anderen keine Chance ließ. Der Nearest to the Pin an Bahn 6 ging an Richard Affar: er ist an diesem Loch gestartet, kam in diesem Flight als einziger aufs Grün (während der Autor dieser Zeilen Richards Mitspieler Wolfgang Z. auf Spielbahn 9 begrüßen durfte) und hatte dann mit 8,29 m zur Fahne zwar keinen Tab in – aber im gesamten Turnierverlauf auch keinen Konkurrenten mehr. Präzision ist alles, oder? Kommen wir zur Nettowertung. Wie immer ging es auch dieses Mal eng zu – Zehntelpunkte waren entscheidend. Platz 3 ging mit 53,7 Nettoschlägen an den Vierer Richard Affar, Dr. Werner Dub, Gernot Lempert und Wolfgang Zeh. Gefühlt einen Lipout weniger hatten mit 53,3 Nettopunkten die Herren Wolfgang Dahler, Dieter Kolb, Walter Martiné und Reiner Wiegand. Die Nettosieger kamen mit glatt 53 Nettoschlägen ins Clubhaus: Jürgen Burkert, Herbert Eschbach, Klaus Stahl und Dr. Hans-Georg Willhauck. Euch allen einen herzlichen Glückwunsch. Der Ehre halber sei auch der Bruttosieger erwähnt (der netto Lichtjahre hinter gespielt hat): Dirk Heyden, Ted Long, Patrick Ono und Karsten Sydow spielten insgesamt zwei unter.
Ein opulentes 5-Gang-Menü gab der Abendveranstaltung, die nach der Siegerehrung noch lange nicht zu Ende war, den gebührenden Rahmen. Nach einem herzhaften und zugleich feinen, auf jeden Fall aber die Magensäfte aktivierenden Amuse-Gueule unseres Men´s Day-Kochpapstes Bernd Nennstiel folgte ein Fisch-Vorspeisenteller der Extraklasse – mit Gambas, Moules St. Jacques, Heringstartar, gebeiztem Lachs, Vitello vom Fisch und einem hervorragend dazu passenden Weißwein. Der Hauptgang – im Ganzen auf den Punkt rosa gegartes Roastbeef mit einer fluffig-cremigen Sauce Bearnaise, aromatisch gedünstetem, mediterranem Gemüse und Beilagen – ließ ebenfalls keine Wünsche offen. Begleitet wurde dieser Gang – wie auch das abschließende Käsebrett „à la Jo Löb“ – von einem besonderem portugiesischen Rotwein: einem „Fabelhaft Tinto Reserva“. Zwischen beiden Gängen hat das Dessert – Minzsorbet an Wodka – die erforderliche, beruhigende und zugleich platzschaffende Wirkung im Magen entfaltet.

Ehrung des Men´s Day Players of the Year und des Men´s Day Member of the Year

Auch wenn das Gesellige im Men´s Day ein wichtiger Aspekt in unserer Gruppierung ist – ganz ohne sportlichen Wettbewerb geht es dann doch nicht. Und daher spielen alle Männer mit mindestens fünf vorgabewirksamen Men´s Day-Turnieren – ob sie es wissen oder nicht – um den Preis des Players of the Year mit. In diesem Jahr ging der Sieg an Karl-Peter Bercio, der es im Schnitt auf immerhin 36 Nettopunkte gebracht hat. Herzlichen Glückwunsch zu Deiner konstant guten Leistung in diesem Jahr. Die zweite Ehrung wird traditionell dem Men´s Day Member of the Year zuteil – einem Mitglied, das sich in den Augen der Captains-Jury auf unterschiedlichste Weise positiv für alle in der Gruppierung einbringt. Die Wahl für 2018 fiel auf unseren lieben Uwe Deitz – der zwar sportlich nicht immer (sein O-Ton) „ganz groß rauskommt“ – dafür aber umso mehr als Typ, Ideengeber, Zwischenrufer und kritischer Geist. Auch Dir, lieber Uwe, einen herzlichen Glückwunsch.

Ende Gelände – das war es für 2018. Ein tolles Jahr mit vielen sportlichen und gesellschaftlichen Highlights. Die Saison 2019 steht schon in den Startlöchern bzw. am Abschlag. Erste Termine und Events sind fixiert, viele Sponsoren unterstützen uns als „Wiederholungstäter“ auch im nächsten Jahr – und wir alle kommen hoffentlich gesund und munter über den Jahreswechsel und in die nächste Men´s Day-Saison.

Bis dahin schönes Spiel – wo immer ihr bis dahin aufteet.

Dirk Heyden
Men´s Vice Captain
30.11.2018

 
Letzte Änderung: 24.09.2018

Service

Golfclub
Mannheim-Viernheim 1930 e.V.

Alte Mannheimer Str. 5
68519 Viernheim
Tel: 06204/6070-0
E-Mail: info@gcmv.de

Geschäftsstelle:
Montag: 11–16 Uhr
Dienstag – Freitag: 9-16 Uhr
Samstag: 9–14 Uhr
So. und Feiertag: nicht besetzt

Gastronomie:
Tel: 06204/6070-20
E-Mail: restaurant@gcmv.de
Montag: geschlossen
Dienstag - Sonntag:
ab 11.30 geöffnet

Pro-Shop
Tel: 06204/9295200
Montag: geschlossen
Dienstag - Freitag: 10-16 Uhr
Samstag: 10–15 Uhr
Sonntag: geschlossen

Driving Range
Montag: 11–20 Uhr
Dienstag – Sonntag: 8.30–20 Uhr
 
^ nach oben