AktuellesClubGeschichteClubhausPhilosophieVorstand und PräsidiumClub-RessortsJugendarbeitMitgliedschaftHausordnungVerbändePartnerClubmagazin GOLFERWerbemöglichkeitenStellenangebotePlatzMannschaftenGolf AcademyProshopGastronomieServiceGästeTurnierkalenderMitgliederbereichHall Of FameJugendförderverein

Mitglied im Verein
"Leading Golf Clubs of Germany"
Leading Golf Clubs of Germany


Ausgezeichnet im Umwelt- und Qualitäts-Management mit dem Zertifikat "Golf und Natur-Silber"
DGV Silber


Vertreten in der ersten Bundesliga
Erste Bundesliga


Besuchen Sie uns auf Facebook


Hier geht es zur GCMV-APP


HAUSORDNUNG - DO's AND DONT's

In unserer Clubgemeinschaft gibt es Regeln, die dem Zeitgeist immer wieder angepasst werden und sich in der Vergangenheit für ein erfolgreiches Miteinander bewährt haben. Diese „Regeln“ verstehen wir als „verbindliche Etikette“, die für jedes interessierte Clubmitglied ein hilfreicher Leitfaden sein sollte.

a) Grüßen
Wir gehören zusammen, und deswegen sagen wir uns "Guten Tag", wenn wir uns auf dem Parkplatz oder sonst auf dem Gelände des Clubs sehen.

b) Siegerehrungen
feiern wir gerne so, dass die Sieger auch wissen, dass ihre Leistung von ihren Mitbewerbern anerkannt wird. Deswegen sind wir grundsätzlich immer bei der Siegerehrung anwesend, vor allem bei Abendveranstaltungen. Dazu wechseln wir die Kleidung und tragen zumindest sportlich elegante Garderobe – der Jahreszeit angemessen.

c) Sekretariat
Die Mitarbeiterinnen des Sekretariats helfen dem Vorstand bei der Verwaltung und sorgen für einen reibungslosen Ablauf des Spielbetriebs. Wenn von 1000 Mitgliedern jeder einmal pro Woche eine Frage stellt, die er auch auf andere Weise (z.B. durch einen Blick ins Mitgliederverzeichnis - www.gcmv.de oder auf Facebook) beantworten könnte, und dafür die Mitarbeiterinnen 5 Minuten beansprucht, ergeben sich ca. 4300 Stunden. D.h. die Mitarbeiterinnen wären ausschließlich damit beschäftigt, Fragen der Mitglieder zu beantworten.

d) Greenkeeper
Unsere Greenkeeper schaffen durch ihre Arbeit die Grundlage für erholsames Golfspielen. Deswegen müssen sie auch tagsüber auf dem Platz präsent sein. Wenn nun Greens oder Fairways bearbeitet werden, müssen Golfspieler Rücksicht nehmen. Die Greenkeeper bemerken die Spieler und werden ihnen den Weg frei machen, sobald es möglich ist. Wenn Sie einfach das Grün anspielen oder einen langen Fairwayschlag ausführen, wenn gemäht wird, gefährden Sie unnötig unsere Greenkeeper. Die Platzarbeiter werden aus Ihren Mitgliedsbeiträgen dafür bezahlt, dass sie unseren Platz in einen optimalen Zustand bringen und nicht dafür, dass sie sich von Mitgliedern in Diskussionen über Platzpflege, Pin- und Abschlagpositionen und Ähnliches verwickeln lassen. Jegliche Fragen, Anregungen sind ausschließlich an das dafür zuständige Vorstandsmitglied zu richten.

e) Turnieranmeldung
Wir begrüßen die sportliche Einstellung, sich dem Wettbewerb zu stellen und an vielen vorgabewirksamen Turnieren teilzunehmen. Diese Termine planen wir rechtzeitig und verbindlich. Spontane Absagen wegen „Wetterfühligkeit“ oder Ähnlichem sind unsportlich und haben Konsequenzen. Bei Absagen nach Meldeschluss muss das Nenngeld trotzdem bezahlt werden. In Turnieren heißen wir im Flight jede Person mit angemessenem Turnierverhalten – gleich welchen Alters – herzlich willkommen.

f) Trennung zwischen Amt und Freizeit
Bitte keine unabgestimmte Ansprache von Vorstand / Funktionsträgern!
Konkrete konstruktive Kritik oder auch Vorschläge werden gern angehört, besprochen und gegebenenfalls umgesetzt - nicht aber, wenn diese vor oder während eines Wettspiels geäußert werden oder sonst vom Golfspielen abhalten. Bedenken Sie, dass Funktionsträger einen Großteil der eigenen Freizeit mit Clubangelegenheiten und nicht dem eigenen Golfspiel verbringen.

g) Golf-Etikette
Beim Golfspielen beachten wir die Etikette. Wir spielen zügig und wenn´s nicht so schnell geht, lassen wir die Schnelleren gerne durchspielen. Auch wenn Golfbälle immer teurer werden – die Zeit anderer ist auch kostbar! Mehr als 5 Min. suchen wir nur, wenn niemand hinter uns ist! Im „Aus“ suchen wir auf keinen Fall Bälle. An schönen Golftagen wollen alle gerne spielen, möglichst ohne Startzeiten. Wir tragen dazu bei, den Platz optimal auszulasten, indem wir in unseren Flight wartende Clubfreunde aufnehmen. Und auch wenn wir doch einmal warten müssen, starten wir unsere Golfrunde nicht einfach dort, wo anscheinend gerade eine Lücke ist. Bei Sauberkeit und Ordnung legen wir überall die Maßstäbe an, die wir für uns selbst wünschen – das gilt besonders für Raucher, die bitte ihre Kippen nicht einfach liegen lassen. Über die Nutzungsmöglichkeiten des Platzes sind wir grundsätzlich aktuell informiert (www.gcmv.de). Zusätzliche Aushänge oder kurzfristige Veränderungen dienen der Information, nicht der Diskussion!

h) Gastronomie
Unsere Gastronomie ist für uns reserviert und hat nur uns als Gäste. Deswegen nutzen wir sie, wann immer es dazu Gelegenheit gibt.

i) Pro-Shop
Der Pro Shop ist nützlich für uns Mitglieder, da wir uns vor Wettspielen schnell mit fehlenden notwendigen Dingen, wie Bällen, Tees, Handschuhen oder anderen Sachen ausrüsten können. Wir können auch Schläger testen und nach eingehender Beratung kaufen. Wir finden nicht gut, wenn jemand die Beratung des Pro Shops nutzt und sich dann bei einem Billigversand ausstattet oder seine Ausrüstung aus dem Ausland bezieht.

j) Kleidung
Dem Sport angemessen, bequem und der Jahreszeit entsprechend, Sportkleidung aus anderen Sportarten, z. B. hautenge Fahrradkleidung oder Joggingkleidung gehört nicht auf den Golfplatz, Trainingsanzüge aller Art, Overalls und Latzhosen, auch Skioveralls. Jeans können zwar dekoriert sein, sollten aber nicht malerisch zerrissen sein. Im Sommer sind Bermudashorts, also kurze Hosen, die eine Handbreit überm Knie enden, erlaubt, wenn´s auch manchmal etwas kürzer sein darf, „Tennisdress“ oder „Hockeyröckchen“ halten wir auf dem Golfplatz für die Damen nicht angemessen.

k) Parkplatz
Wir bringen zum Golfspiel genügend Zeit mit, um auch die nötigen Vorbereitungen zu treffen. Dazu gehört auch die Zeit, sich umzuziehen. Manche kommen schon in Golfkleidung auf den Parkplatz, aber den Parkplatz nutzen wir ausschließlich, um unser Auto für den Aufenthalt im Club abzustellen und nicht, um uns im oder vor dem Auto umzuziehen.

l) Ihr Beitrag
Die Einhaltung der Etikette und Beachtung vorstehender Do´s and Dont’s ist keine Aufgabe, die die Mitglieder an den Vorstand oder andere Funktionäre delegieren können. Jedes Mitglied ist selbst aufgefordert, andere Mitglieder und Gäste anzusprechen, die sich nicht so verhalten, wie wir es in unserem Golfclub wünschen.

Viernheim, im Oktober 2016

Der Vorstand

 
Letzte Änderung: 11.02.2019

Service

Golfclub
Mannheim-Viernheim 1930 e.V.

Alte Mannheimer Str. 5
68519 Viernheim
Tel: 06204/6070-0
E-Mail: info@gcmv.de

Geschäftsstelle:
Montag: 11–16 Uhr
Dienstag – Freitag: 9-16 Uhr
Samstag: 9–14 Uhr
So. und Feiertag: nicht besetzt

Gastronomie:
Tel: 06204/6070-20
E-Mail: restaurant@gcmv.de
Montag: geschlossen
Dienstag - Sonntag:
ab 11.30 geöffnet

Pro-Shop
Tel: 06204/9295200
Montag: geschlossen
Dienstag - Freitag: 10-16 Uhr
Samstag: 10–15 Uhr
Sonntag: geschlossen

Driving Range
Montag: 11–20 Uhr
Dienstag – Sonntag: 8.30–20 Uhr
 
^ nach oben