AktuellesClubPlatzSpielbahnenFahnenpositionenScorekarte & RatingÜbungsanlagenPlatzregelnVerhalten bei GewitterSpielbestimmungenGreenkeepingMannschaftenGolf AcademyProshopGastronomieServiceGästeTurnierkalenderMitgliederbereichHall Of FameJugendförderverein

Mitglied im Verein
"Leading Golf Clubs of Germany"
Leading Golf Clubs of Germany


Ausgezeichnet im Umwelt- und Qualitäts-Management mit dem Zertifikat "Golf und Natur-Silber"
DGV Silber


Vertreten in der ersten Bundesliga
Erste Bundesliga


Besuchen Sie uns auf Facebook


Hier geht es zur GCMV-APP


Spielbestimmungen

Nutzungs– und Spielordnung

Jeder, der als Mitglied oder Spiel- und Nutzungsberechtigter oder Gast die Einrichtungen und die Golfanlagen des Golfclub Mannheim-Viernheim 1930 e.V. zum Golfspiel betritt, erkennt die nachfolgenden, vom Vorstand des Golfclubs, erlassenen Regelungen an. Es ist das Ziel aller Verantwortlichen, dass Mitglieder oder Spiel- und Nutzungsberechtigter und Gäste gleichermaßen eine unbeschwerte Zeit und einen erholsamen Aufenthalt auf der Golfanlage verbringen können. Die Turniere mögen sportlich fair im Geiste des „Spirit of the Game“ verlaufen.

1. Wettspielregeln
Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln des Deutschen Golfverbandes DGV (einschließlich Amateurstatut), den Bestimmungen des EGA-Handicapsystems und den Platzregeln des GCMV. Darüber hinaus können für einen beschränkten Zeitraum Sonderplatzregeln erlassen werden. Alle Spieler tragen die Verantwortung dafür, dass Ihnen diese Regelungen sowie Ausschreibungen und Aushänge bekannt sind.

2. Etikette und Hausordnung
Der Aufenthalt im GCMV beruht auf dem ehrlichen Bemühen jedes Golfers Rücksicht auf andere zu nehmen, sich fair zu verhalten, sowie den Platz und die Clubeinrichtungen zu schonen. In diesem Sinne gilt die Golf-Etikette für alle verbindlich. Aufgrund der durch das Gelände führenden öffentlichen Wege ist auf die Spaziergänger besondere Rücksicht zu nehmen. Im Winter sind regelmäßig Einschränkungen (Sperrung einzelner Bahnen, Trolley-Verbot) zu beachten. Ausnahme: Spieler mit Schwerbeschädigtenausweis.

3. Berechtigte Spieler
Auf dem Golfplatz sind in erster Linie die Mitglieder des GCMV spielberechtigt und eine Clubvorgabe von -54 nachweisen können. Gäste mit einem DGV-Ausweis Gold mit der Kennung R erhalten ein reduziertes Greenfee. Der Zutritt zur Clubgastronomie ist nur unseren Mitgliedern, deren Gästen und Gastspielern möglich.

4. Reservierungen
Grundsätzlich werden keine Startzeiten für das turnierfreie Spiel vergeben, wobei die Startfolge sich nach dem Prinzip „first come – first serve“ und nach Nutzung der Ballspirale ergibt. Der Start hat vorrangig an Bahn 1 zu erfolgen. Bis 10 Uhr ist ein Start nur von Tee 1 möglich, ab 10 Uhr von Tee 1 oder 10. Bei Rotschaltung der Ampel an Tee 10 ist ein Start nicht erlaubt. Ein Durchspielrecht an Tee 1, von Grün 18 kommend, ist damit nicht verbunden.
Einzelspieler haben kein Platzrecht und müssen Spielergruppen Vorrang geben. An Wochenenden sind 4er-Gruppen zu bilden. Diese haben an Tee 1 Vorrang gegenüber 3er und 2er-Gruppen.
Gekennzeichnete Spieler (EDS-Runden und Lochwettspiel) haben Vorrang.

5. Wettspiele
Ausschreibung:
Die Ausschreibung mit den Details des Wettspiels hängt in der Regel 14 Tage vor dem Turnier aus. Der Spieler ist verpflichtet sich über alle Details zu informieren. Der Club und die Spielleitung sind nicht verantwortlich für Nachteile, die Spieler aus Unkenntnis der Spielbedingungen, Ausschreibungen und der Hinweise am Schwarzen Brett erleiden.

 

Nennung:
Die Zahl der Teilnehmer ist auf 120 beschränkt, es sei denn es ist in der Ausschreibung anders vermerkt. Meldungen werden in der Regel in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, wobei bei allen vorgabenwirksamen Turnieren Spieler mit dem niedrigeren Handicap Vorrang haben. Es wird eine Zahl von max. 50 Anmeldungen über das Internet berücksichtigt. Mit Eintragung und Veröffentlichung der Startliste sind Meldegebühren fällig, die vor Beginn des Turniers im Sekretariat zu entrichten. Diese sind bei Nichterscheinen zum Turnier oder Absage nach Meldeschluss, aus welchen Gründen auch immer, zur Zahlung fällig. Eine Absage bis zum Zeitpunkt des Meldeschlusses ist grundsätzlich jederzeit möglich.

Meldeschluss:
In der Regel jeweils zwei bis vier Tage vor dem Wettspiel, bei clubinternen Turnieren kann der Meldeschluss weiter verkürzt werden.

Abspielzeit:
Die Spieler werden aufgefordert sich mindestens 5 Minuten vor dem Start am Abschlag einzufinden. Zuspätkommen wird innerhalb von 5 Minuten nach der ausgewiesenen Abschlagzeit mit 2 Strafschlägen (im Zählspiel) oder Lochverlust (im Lochspiel) bestraft. Verspätungen von mehr als 5 Minuten führen zur Disqualifikation.

Spieltempo:
Die Spieler haben die auf der Scorekarte ausgewiesenen Spielzeiten einzuhalten. Werden diese nicht ausgewiesen, beträgt die Regelspielzeit für eine 18 Loch-Runde 4 Std. 30 Min. Bei Bedarf wird eine Aufzeichnung der effektiven Spielzeiten durchgeführt.

Einteilung in Spielgruppen:
Die Startfolge und Einteilung in Spielgruppen wird von der Spielleitung gemäß der in der Ausschreibung bekannt gegebenen Regelung eingeteilt. In der Regel Startfolge nach Handicap aufsteigend. Familienangehörige dürfen bei (vorgabenwirksamen) Turnieren nicht in einem Flight spielen.

Bekanntmachungen:
Start- und Ergebnislisten werden öffentlich ausgehängt und sind auch über mygolf.de einsehbar. Mit der Anmeldung zum Turnier stimmt der Spieler der Veröffentlichung seiner Spieldaten in Aushängen, Internet und Pressemitteilungen zu.

Elektronische Messgeräte:
Für alle Spiele auf dem Platz des GCMV darf ein Spieler sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder gemessen werden können die sein Spiel beeinflussen können (z.B. Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur usw.), so verstößt der Spieler gegen Regel 14-3, wofür die Strafe Disqualifikation ist, ungeachtet dessen, ob die zusätzliche Funktion tatsächlich benutzt wurde.

Elektronische Kommunikationsmittel:
Während des Spiels bitten wir auf den Gebrauch von Mobiltelefonen zu verzichten. In Wettspielen sind diese nicht zugelassen. Ausnahmen erlässt die Spielleitung bei berufsbedingten Bereitschaftsdiensten. Strafe bei Verstoß: Disqualifikation.

Golfwagen:
Die Spieler müssen bei vorgabenwirksamen Turnieren jederzeit während der Runde zu Fuß gehen. Bei körperlicher Behinderung, die das Absolvieren einer Wettspielrunde zu Fuß nicht erlaubt, kann der Spieler unter Vorlage eines ärztlichen Attestes im Sekretariat einen Golfwagen bestellen, sofern ein solcher zur Nutzung verfügbar ist.
Bei Privatrunden können über das Sekretariat jederzeit Golfwagen nach Verfügbarkeit gebucht werden.

Preise:
In der Regel kann der Spieler nur einen Preis gewinnen (Doppelpreisausschluss), es sei denn die Ausschreibung schreibt eine andere Regelung vor. Brutto geht vor Netto. Die Teilnahme der Sieger an der Preisverteilung gebietet die Höflichkeit gegenüber Sponsoren, Clubverantwortlichen und Mitspielern. Die Weitergabe von Preisen an Nächstplatzierte bei nicht entschuldigtem Fehlen ist möglich.

Beendigung:
Zählspiele sind mit Ende der Siegerehrung und Aushang der Ergebnislisten beendet, Lochspiele gelten mit der Meldung des Ergebnisses an die Spielleitung als beendet.

6. Platzsperren
An Wettspieltagen ist der 1. Abschlag in der Regel 30 Min. vor dem ersten Turnierstart und 30 Min. nach dem letzten Start gesperrt. Die erste Spielergruppe nach dem Turnier hat dabei einen Abstand von einer Bahn zur letzten Turniergruppe einzuhalten. Bei ungünstiger Witterung wird empfohlen sich beim Clubsekretariat über Einschränkungen bzw. Terminänderungen zu erkundigen. Eine Rückzahlung bereits gelöster Greenfees ist bei Nichtantritt bzw. witterungsbedingtem Abbruch der Runde nicht möglich. Eine Ausstellung sog. Rainchecks ist nicht vorgesehen.

7. Regelung bei Gewitter
Bei Blitzgefahr ist das Spiel nach eigenem Ermessen zu unterbrechen und Schutz in Gebäuden und den Blitzschutzhütten zu suchen Regel 6-8a(II). Das Spiel ist nach dem Abklingen des Gewitters unverzüglich am Unterbrechungspunkt bzw. an der nächsten Bahn wieder aufzunehmen.
Im Falle eines Wettspiels gibt die Spielleitung die folgenden Signale:
- unverzügliches Unterbrechen des Spiels wegen Gefahr: Ein langer Signalton oder ein Schuss
- Unterbrechung des Spiels: Wiederholt 3 kurze Töne oder zwei Schüsse
- Wiederaufnahme des Spiels: Wiederholt 2 kurze Töne oder drei Schüsse.
Unabhängig hiervon kann jeder Spieler bei Blitzgefahr das Spiel eigenverantwortlich unterbrechen (Regel 6-8a.II).

8.Übungseinrichtungen
Das Erlernen des Spiels und das laufende Training soll auf der dafür vorgesehenen Drivingrange (DR), den Übungs-Grüns und den Putting-Grüns erfolgen. Für das Bespielen der Drivingrange sind ausschließlich Bälle zu verwenden, die an unserem DR Ballautomaten gezogen werden. Es ist verboten Drivingrangebälle auf dem Golfplatz zu spielen: Bei Verstoß Platzverbot! Ferner sind alle entnommenen Bälle sofort zu spielen und auf der Drivingrange zu belassen. Ein Lagern im Garderobenschrank oder Zuhause ist nicht zulässig. Es ist zu beachten, dass die Drivingrange Montags bis 11.00 Uhr geschlossen ist, damit Mäharbeiten durchgeführt werden können.

9. Überwachung des Spielablaufes, Sanktionen
Den Anweisungen der Platzkontrolle (Spielausschuss, Marshalls, Sekretariat) ist Folge zu leisten. Missachten Spieler Anweisungen und die vorstehenden Regelungen, können geeignete Sanktionen erlassen werden. Gäste können unverzüglich von der Anlage verwiesen werden, für Mitglieder und Spiel-und Nutzungsberechtigte kann durch den Vorstand ein Spielverbot für einen bestimmten Zeitraum oder eine Sperre für eine bestimmte Anzahl von Wettspielen verhängt werden. Bei Turnieren kann die Spielleitung einen Spieler im Falle eines schwerwiegenden Verstoßes gegen die Etikette nach Regel 33-7 disqualifizieren.

10. Hunde
Hunde sind weder auf dem Golfgelände noch im Clubhaus erlaubt. Am Clubhaus stehen Parkplätze mit schattigen Plätzen zur Verfügung.

11. Dresscode
Auf der gesamten Golfanlage ist stets adäquate Golf- und Freizeitkleidung zu tragen. Anlässlich von Abendveranstaltungen ist das Tragen von sportlich-eleganter Kleidung erwünscht. Wünsche von Gastgebern und Sponsoren sind zu berücksichtigen. Auf dem Golfplatz sind Soft-Spikes vorgeschrieben.

12. Haftung Versicherungsschutz
Der Club haftet keinesfalls für Unfälle und Verletzungen, die sich auf seiner Anlage ereignen. Ferner ist jegliche Haftung für abhanden gekommene Gegenstände sowie mögliche Beschädigung durch verirrte Golfbälle ausgeschlossen. Alle Spieler, unabhängig von der Deckung durch den DGV, müssen über einen ausreichenden Unfall- und Haftpflicht-Schutz verfügen.

13. Platzpflege
Bitte immer Pitchmarken ausbessern, Divots zurücklegen

07. Oktober 2016
Vorstand GCMV

Im Interesse Ihres Spiels und des Platzes bitten wir Sie, jederzeit (Ihre) Pitchmarken ausbessern und (Ihre) Divots zurückzulegen.
Vielen Dank!

 
^ nach oben
 

 
Letzte Änderung: 09.05.2019

Service

Golfclub
Mannheim-Viernheim 1930 e.V.

Alte Mannheimer Str.5
68519 Viernheim
Tel: 06204/6070-0
E-Mail: info@gcmv.de

Geschäftsstelle:
Montag: 9-16 Uhr
Dienstag – Freitag: 9-18 Uhr
Samstag: 9-16 Uhr
So. und Feiertag: 9-15 Uhr

Gastronomie:
Tel: 06204/6070-20
Montag: geschlossen
Dienstag – Sonntag: ab 11.30 geöffnet

Pro-Shop
Tel: 06204/9295200
Montag: geschlossen
Dienstag-Freitag: 10-17 Uhr
Sa., So. und Feiertag: 10-15 Uhr