AktuellesClubPlatzMannschaftenGolf AcademyProshopGastronomieServiceGästeTurnierkalenderMitgliederbereichHall Of FameJugendförderverein

Mitglied im Verein
"Leading Golf Clubs of Germany"
Leading Golf Clubs of Germany


Ausgezeichnet im Umwelt- und Qualitäts-Management mit dem Zertifikat "Golf und Natur-Silber"
DGV Silber


Vertreten in der ersten Bundesliga
Erste Bundesliga


Besuchen Sie uns auf Facebook


Hier geht es zur GCMV-APP


Abschluss 2019: Men´s Day lässt es noch mal ordentlich krachen

Am Samstag, den 16. November 2019, fand die an Höhepunkten reiche Spielzeit 2019 des Men´s Day ihren sportlich-feierlich-fröhlichen Abschluss. Bei trocken-sonnigem Herbstwetter trafen sich 40 Männer zu einem 9-Loch-Vierer-Scramble. Urgesteine unserer Gruppierung waren ebenso dabei wie einige Rookies, die sich in dieser Saison mit dem Men´s Day-Virus infiziert haben und wie alle anderen schon der Saison 2020 „entgegenfiebern“. Doch dazu später.

 

 

Bleiben wir – wie bei der Vorbereitung eines guten Golfschlags – im hier und jetzt. Auch die heutige Finalrunde, die nicht mehr zur internen Men´s Day-Weltrangliste zählte, war hier und da vom üblichen Unbill geprägt – von manch einem Hacker, von dem ein oder anderen Ball unter dem Laub und von Putts, die nicht fallen wollten. Trotzdem aber überwog bei allen die Freude an einer gemeinsamen Golfrunde, die an Glühwein und Mettbrötchen auf der Terrasse endete. An dieser Stelle Danke an Eric Boecken, der die frugale Nachrundenverpflegung spendiert hat.

Der wohl musikalischste Men´s Day-Abschluss aller Zeiten…

… nahm bereits beim Duschen Fahrt auf. Nach dem Soundcheck durch die Captains vor dem Turnier war es nun an DJ „Wolle Z.“, die neu erstandene Musikbox mit integrierter Light Show in Betrieb zu nehmen. Die Handtuch-beschürzten Astralkörper der Anwesenden wippten sogleich im Takt von „YMCA“ (durchaus altersgerecht…), „Movie Star“ (in der Tat war so mancher Golfschlag heute filmreif) und „Night Fever“ (in Vorahnung dessen, was noch kommen sollte) durch die heiligen Hallen des Men`s Day Locker Rooms. Frisch geduscht (alle), frisch geföhnt (wer noch was zum Föhnen hat) und der Tradition des Men´s Day gekleidet begab sich die Truppe dann gegen 18 Uhr in die schön eingedeckte Lounge des Golfrestaurants, wo uns ein 3-Gang-Menü erwarten sollte. Als Vorspeise wurde eine würzig-kräftige Rinder-Consommé gereicht – wunderbar klar und konzentriert in ihren Aromen. Als Hauptgang folgte auf den Punkt gegarte, zarte Kalbsmedaillons an Pilzsauce mit Fettucine und gedünstetem Gemüse – alles zusammen in Geschmack wie auch in Textur ein Gaumenschmaus. Hierzu durften gute Weine nicht fehlen – und die kamen aus Laumersheim in der Pfalz. Die Cuvée Weißburgunder Chardonnay und der Rosé Clarette – beide vom Weingut Knipser – sowie die Rotwein-Cuvée Incognito vom Weinmacher Phillip Kuhn passten vom Bukett, vom ausbalancierten Spiel von Säure und Fruchtakzenten, der Komplexität am Gaumen sowie vom dezenten Abgang sehr gut zum Menü. Dieses fand seinen fulminanten Abschluss in einem Hauben-verdächtigen Kaiserschmarren an Pflaumenkompott – zubereitet von unserem „geschmeckten“ Gault-Millau-Anwärter Bernd Nennstiel, der beim Men´s Day immer wieder kulinarisch zur Tat schreitet.

Ehrungen bestätigen: Men´s Day lebt von seinen Members

Der wohl wichtigste Punkt jedes Men´s Day-Abschluss ist die Würdigung von Mitgliedern des Men´s Day, die ich über das Jahr für unsere Gruppierung engagiert haben. Getreu der Devise „ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ hat sich Captain Jo Löb mit einem kleinen Präsent zunächst bei Dieter Kolb bedankt, der als Fotograf des Men´s Day Spielsituationen und Stimmungen gekonnt einfängt. Seine Bilder sind es, die die Berichte über unsere Veranstaltungen passend begleiten. Danach galt der Dank des Captains allen anwesenden und abwesenden, „großen“ und „kleinen“ Sponsoren, die die insgesamt zwölf Veranstaltungen der Saison 2019 mit Spenden, Sachpreisen und auf andere Weise unterstützt haben. Die Tatsache, dass sich jedes Jahr immer wieder Förderer aus unserer Mitte heraus finden, zeige den besonderen inneren Zusammenhalt der Gruppierung.

Womit wir bei den Sonderpreisen des Turniers sind – zwei davon gestiftet von unserem Member Alexander Schwind – vielen Dank hierfür. Der Sonderpreis für den Second Nearest an Spielbahn 3 wurde kurzfristig getauscht gegen einen leckeren schottischen Whisky mit zwei GCMV-Men´s Day-Logo-Gläsern – denn gewonnen hatte hier: Alexander Schwind. Über eine Flasche österreichischen Zirbenschnaps und eine Stange Dominosteine freuen durften sich Peter Schmitt für den Longest Drive und Wolfgang Zeh für den Nearest to the Pin an Bahn 6. In der Nettowertung ging es erfahrungsgemäß eng zu – hier konnten Zehntel-Nettopunkte den Unterschied machen. Den Ball nicht immer voll auf dem Blatt, den ein oder anderen Ausrutscher am Abschlag, dafür aber gute Putter im Team hatten der Flight mit Uwe Deitz, Jo Löb, Dirk Heyden und Klaus Stahl auf Platz 3. Eine Position besser auf dem Leaderboard heute, also auf Platz 2, der „Dieter-Vierer“ mit Dieter Kolb, Dieter Krämer, Dr. Klaus-Dieter Starp und Klaus Schabig – letzterer hatte es heute besonders einfach, sich die Namen seiner Mitspieler zu merken: „Dieter, bitte raus mit der Fahne“ – einer von den Dreien wird´s dann schon gemacht haben…. Platz 1 – nettopunktemäßig auf das Zehntel gleich mit den Zweitplatzierten und im Captainsstechen die Glücklicheren – der Flight mit den Routiniers Karsten Sydow, Reiner Wiegand und Jürgen Beck sowie Rookie Martin Göhler.

Nachdem der wohlverdiente Applaus für die Gewinner des Tages wieder abgeebbt war, verkündete Jo Löb zunächst den Sieger der Men´s Day- internen Weltrangliste. Es war eine Überraschung – und auch wieder keine. Denn einerseits konnte er nach den Runden, an denen nichts ging (u. a. bei fore right an der 13) so herrlich unglücklich sein und an das Ende seiner Golf-Karriere denken. Andererseits aber hat er mehr als alle anderen in dem Jahr auch sehr gute Runden gespielt und dadurch sein ohnehin sportliches Handicap deutlich verbessert. Die Rede ist von – the winner is: Wolfgang Zeh. Herzlichen Glückwunsch – auch an den Zweitplatzierten Alexander Schwind und an Roberto Bruhn auf Platz 3. Neben der sportlichen Leistung ist es im Men´s Day jedes Jahr Usus, auch denjenigen unter uns zu ehren, das sich auf und neben dem Platz (gemeint ist natürlich mehr als nur Fairway und Rough…), in der Gruppierung und im Gesamtverein, als Ideengeber, kritischer Begleiter und jederzeit helfende Hand in besonderem Maße einbringt. In diesem Jahr fiel die Wahl der Captains für den Member of the Year auf Dieter Krämer. Herzlichen Glückwunsch, Du hast es Dir verdient!

Live Act „macht müde Männer munter“

Im Anschluss an das traditionelle Programm gab es noch ein besonderes optisches und akustisches „Schmanckerl“: den Live-Bühnenauftritt der Mannheimer Sängerin Tamara Pusch. Ihre Darbietungen deutscher und internationaler Schlager und Top-Hits haben die Anwesenden ordentlich „gepuscht“, die Stimmung des Abends noch mal ordentlich angeheizt und dafür gesorgt, dass die ein oder andere Menü-Kalorie wieder abgetanzt werden konnte. Auf „vielfachen Wunsch eines Einzelnen“ – Insider wissen, dass nur einer gemeint sein kann – ertönte zum Schluss der Gassenhauer „Atemlos“ durch die Lounge. Solchermaßen eingestimmt kam dann auch die neuen Musikbox auf der Lounge-Terrasse nochmal zum Einsatz – zum Abschluss einer rundum gelungenen Veranstaltung.

2020 steht vor der Tür

Schon wieder ein Jahr vorbei – aber kein Grund für Trübsal, denn auch in 2020 wird der Men´s Day wieder ordentlich Gas geben. Geht auch gar nicht anders –mit dieser Truppe! Den Auftakt mit einem Scramble haben wir für Ende März geplant. Dann startet die vorgabewirksame Turnierserie zu Men´s Day-internen Weltrangliste – insgesamt wohl so etwa zwölf Wettspiele. Der 2-Tages-Ausflug Ende Mai ist bereits ausgebucht. Geplant ist auch wieder eine gemeinsames Turnier mit unserer Herren-Bundesligamannschaft (und etwas Glück einem Profi der European Tour). Das IC-Spiel mit dem GC Neustadt wird in der Pfalz stattfinden – die IC-Begegnung mit dem GC Heddesheim steigt im GCMV. Für das Saisonfinale Ende Oktober haben wir dieses Mal eine besondere Idee. An dieser Stelle bedanken wir Captains uns für die spontanen Standing Ovations im Anschluss an die Ehrungen. Es war ein besonderes Gefühl – man erhält nicht oft im Leben einen solchen überwältigenden Zuspruch. Wir sehen euren Applaus zugleich als Motivation für unser Tun und als Wunsch, den Weg eines offenen Men´s Day innerhalb GCMV mit sportlich fairem, menschlich respektvollem und freundschaftlichem Umgang untereinander fortzuführen.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Gönnern des Men´s Day, Euren Familien und Freunden sowie all denen, die Euch etwas bedeuten, eine schöne Vorweihnachtszeit, ein geruhsames Fest mit Zeit für Besinnlichkeit und auch Besinnung auf das, was wirklich wichtig ist im Leben. Golf steht da sicher nicht an erster Stelle – aber wenn schönen Runden dazu beitragen, mal „fünfe grade sein zu lassen“, ist das sicherlich auch etwas wert.

Alles Gute für 2020, kommt gut über den Winter und schönes Spiel – wo immer ihr aufteet.

Dirk Heyden
Men´s Vice Captain
18.11.2019

Bilder – wie immer – von Dieter Kolb. Herzlichen Dank.

 
Letzte Änderung: 14.10.2019

Service

Golfclub
Mannheim-Viernheim 1930 e.V.

Alte Mannheimer Str. 5
68519 Viernheim
Tel: 06204/6070-0
E-Mail: info@gcmv.de

Geschäftsstelle:
Montag: 11–16 Uhr
Dienstag – Freitag: 9-16 Uhr
Samstag: 9–14 Uhr
So. und Feiertag: nicht besetzt

Gastronomie:
Tel: 06204/6070-20
E-Mail: restaurant@gcmv.de
Montag: geschlossen
Dienstag - Sonntag:
ab 11.30 geöffnet

Pro-Shop
Tel: 06204/9295200
Montag: geschlossen
Dienstag - Freitag: 10-16 Uhr
Samstag: 10–15 Uhr
Sonntag: geschlossen

Driving Range
Montag: 11–20 Uhr
Dienstag – Sonntag: 8.30–20 Uhr
 
^ nach oben