AktuellesClubPlatzMannschaftenGolf AcademyProshopGastronomieServiceGästeTurnierkalenderMitgliederbereichHall Of FameJugendförderverein

Mitglied im Verein
"Leading Golf Clubs of Germany"
Leading Golf Clubs of Germany


Ausgezeichnet im Umwelt- und Qualitäts-Management mit dem Zertifikat "Golf und Natur-Silber"
DGV Silber


Vertreten in der ersten Bundesliga
Erste Bundesliga


Besuchen Sie uns auf Facebook


Hier geht es zur GCMV-APP


4. Spieltag der Kramski DGL 1. Bundeliga Süd

Dieses Wochenende wird das bisherige Verfolger-Team um Marco Schmuck vom GC SLR wahrscheinlich nicht so schnell vergessen: es erkämpft sich den ersten Tagessieg der Saison. Mit insgesamt 8 unter Par gewinnt SLR sogar vor dem Seriensieger Stuttgart, die mit einem Ergebnis von 7 unter Par am Sonntag nur ganz knapp auf dem 2. Platz landeten. Herzogenaurach belegt als Gastgeber mit insgesamt 1 unter Par den 3. Platz. Meister Mannheim rutschte leider in der Tagestabelle im weiter nach unten und erreichte am Ende des Wochenendes nur den 4. Platz mit insgesamt 13 über Par.

Nach den Vierern am Samstag sah es lange noch nicht so aus, dass St. Leon Rot tatsächlich den ersten Tagessieg einfahren würde. Denn am Samstagabend lag das Team mit 5 über Par auf dem 3. Platz und hatte somit 15 Schläge Rückstand auf den führenden Herzogenaurach (-10). Doch in den Einzeln konnten 5 Spieler der Rekordmannschaft ein Ergebnis unter Par auf ihrer Scorekarte unterschreiben.

Gastgeber Herzogenaurach kämpfte um jeden Schlag, damit Sie endlich auf der Gesamttabelle ein bisschen nach oben klettern konnten. Tatsächlich gelang dem Team am ersten Tag ein grandioses Ergebnis. Doch am zweiten Tag konnten sie die Führung vom Vortag nicht halten und landeten am Ende auf dem 3.Platz; aber sie konnten 3 weitere Punkte auf ihr Konto verbuchen.

Selbst vom Seriensieger Stuttgart war an diesem Wochenende nicht viel zu sehen. Die Mannschaft von Peter Wolfenstetter war nur am Sonntag einmal ganz kurz ganz oben im Livescoring erschienen. Dennoch erreichten sie einen sehr souveränen 2. Platz und gehen jetzt ganz offiziell als Tabellenführer ins Final Four nach Hamburg.

Doch die einzige Frage, die momentan in allen Köpfen kursiert ist: Wer zieht das zweite Ticket für das Final Four? Ist es der Rekordmeister St. Leon-Rot oder der Meister 2018 Mannheim-Viernheim?

Diese Frage kann leider erst nach dem letzten Spieltag in Stuttgart am 3. und 4. August beantwortet werden. Eins steht aber fest, es wird in Stuttgart ein sehr spannendes und emotionales Match zwischen den beiden Mannschaften. Meistertrainer Ted Long will mit seiner Mannschaft auf jeden Fall nach Hamburg und hat in Stuttgart einiges wieder wett zu machen. Denn dieses Wochenende konnten die Mannheimer weder in den Vieren noch in den Einzeln ein starkes Bild abliefern. Geburtstagskind Hurly konnte für sein Team immerhin eine 69er (-4) Runde einbringen. Ebenfalls sehr stark war der 15-jährige Paul Ulmrich der eine 70 (-3) für sein Team ins Clubhaus brachte.

Hier der Gesamtpunktestand der Gruppe Süd:

1.       Platz                     Stuttgarter GC Solitude                                               19 Punkte

2.       Platz                     Golfclub St. Leon-Rot                                   14 Punkte

3.       Platz                     GC Mannheim-Viernheim                          13 Punkte

4.       Platz                     GC Herzogenaurach                                      10 Punkte

5.       Platz                     GC Neuhof                                                        4 Punkte

Hier geht es zu den Fotos von beiden Spieltagen.

 
Letzte Änderung: 26.08.2019

Service

Golfclub
Mannheim-Viernheim 1930 e.V.

Alte Mannheimer Str.5
68519 Viernheim
Tel: 06204/6070-0
E-Mail: info@gcmv.de

Geschäftsstelle:
Montag: 9-16 Uhr
Dienstag – Freitag: 9-18 Uhr
Samstag: 9-16 Uhr
So. und Feiertag: 9-15 Uhr

Gastronomie:
Tel: 06204/6070-20
Montag: geschlossen
Dienstag – Sonntag: ab 11.30 geöffnet

Pro-Shop
Tel: 06204/9295200
Montag: geschlossen
Dienstag-Freitag: 10-17 Uhr
Sa., So. und Feiertag: 10-15 Uhr